Archiv der Kategorie: 2014

Schachzeitung JugendSchach Ausgabe 09 2014

Und schon wieder sind wir mitten drin in einem sportlichen Höhepunkt: der Schacholympiade in Norwegen. Wir fiebern mit den deutschen Mannschaften und drücken fest die Daumen. Mal sehen, wofür es am Ende reichen wird.
Auf jeden Fall reichte das Geld des Deutschen Schachbundes noch für die Beschickung der Schacholympiade. Denn weiterhin ist nichts geklärt. Immer noch stehen sich die Beschlüsse des Bundestages und des Bundesinnenministeriums unversöhnlich gegenüber und der DSB mitten dazwischen. Das macht die Arbeit des Verbandes nicht leichter. Natürlich sind sie alle dafür Schach als Sport weiter zu fördern, bekennen sich auch alle dazu. So auch die Mitglieder des Sportausschusses des Bundestages, um dann doch gegen die Förderung von Schach als Sport zu stimmen. Ihnen sind halt die Hände gebunden. Sie würden ja gerne, aber just gerade von anderer Seite, genannt wird hier auch immer wieder der Deutsche Olympische Sportbund, wird die positive Zustimmung verhindert. Bei Nachfragen bei diesen Stellen, wird dies natürlich brüsk zurückgewiesen, natürlich seien auch sie für die Förderung, aber die anderen ziehen ja nicht mit. Für Menschen, die sich gern mit Politik und Politikern auseinandersetzen, ein wunderbares Studienobjekt. Ansonsten eine nur schwer zu verdauende Kost. Spielball anderer zu sein, ist kein schönes Gefühl.
Fehlt eigentlich nur noch das Kapitel Bestechung, Betrug und Co. Das erlebt man in allen Facetten auf internationaler Ebene. Die Schacholympiade ist ja auch die Zeit der Wahlen im Weltschachbund. Zwar geht es nicht um so große Summen wie bei der Formal 1 im Motorsport, in der man sich ja sogar mit 75 Millionen Euro von Bestechungsvorwürfen freikaufen kann, doch mit sauberen Mitteln findet der Wahlkampf zwischen dem derzeitigen FIDE-Präsidenten, der ab und an gern auch mal mit Marsmenschen Schach spielt, und dem früheren Weltmeister Kasparow auch nicht statt. Auch das ein schönes Beispiel von Politik zum Analysieren.
Wenden wir uns also wieder dem Angenehmen zu. Schach! Bernd Rosen setzt die Präsentation der Deutschen Jugendmeister fort, indem er ihre Partien zeigt und analysiert. Die zweite Jahreshälfte wird bestimmt von den internationalen Wettbewerben im Jugendbereich und so stimmen sich unsere Nachwuchsspieler auf WM und EM ein. Einige von ihnen durften schon bei der Europameisterschaft für Mannschaften U18 ran. Und ganz aktuell kommen gute Nachrichten von der EU-Meisterschaft in Österreich, wo zwei Silbermedaillen gewonnen werden konnten.
Ansonsten genießen hoffentlich alle ihre Ferien mit oder ohne Schach. Im Innenministerium sollen sie das auch machen, darum verzögert sich die dortige Entscheidungsfindung weiter. Hoffen wir für uns, sie kommen alle gut erholt zurück an ihre Schreibtische am besten ebenfalls mit vielen schönen Schacherlebnissen!

In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern viel Spaß und Freude an und mit dieser neuen Ausgabe JugendSchach.

Ihr/Euer Jörg Schulz

Schachzeitung JugendSchach Ausgabe 09 2014 kaufen

JugendSchach 09 2014 Titelseite

Schachzeitung JugendSchach Ausgabe 09 2014 kaufen

Schach spielen!

Aktuelles

Deutsche Jugendmeisterschaft (DEM) 2014 Teil 2

Schachserien

DEM – Nachlese 2014 Teil 2
Von Prinzen und anderen Helden Teil 2
Regelecke mit ISR Klaus Deventer Nr. 67
Taktik Matt/Vorteil in 1 Zug
Taktik Matt in 2 Zügen
Beiträge zur Schachdidaktik 97
Taktik für Fortgeschrittene und Vereinsschach
Kombiecke – DEM 2014 Teil 2
Schachtaktik 30
Lösungen

JugendSchach

Terminkalender

DSJ-Forum

Jugendworkshop – „Fairplay“
Internationale Jugendarbeit – Austausch mit China
Mädchenschach – neue Wege im Mädchenschach
Jugend für Jugend – Förderung junges Ehrenamt
Mädchenschach – Mädchenbetreuerinnenausbildung
Termine – Termine – Termine

Schachzeitung JugendSchach Ausgabe 09 2014 kaufen

JugendSchach Termine August 2014

15. – 23. 08. 2014 – Dresdner Schachsommer 2014

Ort: Wyndham Garden Dresden (ehem. RAMADA Hotel Dresden), Wilhelm-Franke-Straße 90, 01219 Dresden, mit den Turnieren ZMDI-Open, Pegasus Chess Summit, Blitzturnier, Urlauber- und Touristenturnier. Informationen und Anmeldung unter www.schachfestival.de oder ZMDI Schachfestival Dresden e.V. – Tel. (0351) 4161629

15. – 23. 08. 2014 – ZMDI-Open

9 Runden Schweizer System, 90min/40+30min + 30sec pro Zug
Gruppe A: TWZ >=2000
Gruppe B: 2100>= TWZ>=1600
Gruppe C: 1850>= DWZ
DZW/Eloauswertung (A/B)
Startgeld: 75 € / 70€ / 65 €, U20 50 €, ELO>2400 30 €, ELO>2300 50 €, GM und IM startgeldfrei
Informationen und Anmeldung bis 31.07.14 online oder bei TL Matthias Müller zmdi-open@schachfestival.de

16. 08. 2014 – Blitzturnier zum XXII. ZMDI Schachfestival Dresden

Einzelturnier mit ca. 20 Blitzpartien nach FIDE-Regeln
Startgeld: 10€
Preisfond: 100% des Startgeldes
Zeitplan: 16.08., 16:00 bis 20:00 Uhr Anmeldung bei der persönlichen Registrierung am 16.08. von 15:00 bis 15:45 Uhr

17. 08. 2014 – 16. Urlauber- und Touristenturnier

7x Schweizer System Schnellturnier für Dresdner und ihre Gäste,
Zeitplan: 15:00 bis 15.45 Uhr
Anmeldung und Registrierung im Turniersaal, 16 Uhr Eröffnung – ca. 21 Uhr Siegerehrung

22. 08. 2014 – Pegasus Chess Summit Dresden

Schachevent auf dem Dresdner Neumarkt an der Frauenkirche

 

Schachzeitung JugendSchach Ausgabe 08 2014

Die Deutschen Meisterschaften sind schon wieder Geschichte, so schnell geht das. Kaum begonnen und eingelebt steht schon wieder die Siegerehrung und der Abbau an, und dafür hat man Monate vorher geackert? Ja, so ist das in der schnelllebigen Zeit. Die Jugendmeisterschaften waren ein großartiges Turnier und so gut wie alle sind motiviert nach Hause gefahren, egal ob sie nun Meister wurden oder Platzierte.
In diesem und den nächsten Heften wird die DEM auch den Inhalt von JugendSchach bestimmen.
Ob der Schachsport in der anderen uns alle beunruhigenden Frage auch positiven Vollzug melden kann, bleibt offen. Die Schachspieler werden hin- und hergeworfen zwischen Euphorie und Niedergeschlagenheit. Da sagt das Innenministerium, ab dem 01.01.2014 zahlen wir euch die 130.000 Euro für die Leistungssportförderung nicht mehr. Dann tagt nach Wochen der Haushaltausschuss des Deutschen Bundestages und beschließt das Gegenteil. Die Förderung soll voll umfänglich bestehen bleiben. Die Mitglieder des Haushaltsausschusses versenden frohen Mutes die dazu gehörenden Pressemeldungen. Der Deutsche Bundestag folgt der Empfehlung seines Ausschusses und beschließt so den Haushalt 2014. Und das Ministerium? Das sagt zum Deutschen Schachbund: Das ist eine Empfehlung vom Bundestag mit seinem Haushaltsausschuss, wir bleiben aber bei unserer Position, ihr werdet nicht gefördert. Aber für 2014 gestehen wir euch noch einen Betrag von 60.000 Euro zu. Aber entscheidet schnell, sonst nehmen wir den Vorschlag wieder zurück.
Und plötzlich ist man mitten drin im Politikdurcheineinder. Wer hat Recht? Wer darf was entscheiden? Bestimmt nicht der Bundestag die Politik und die Ministerien setzen um? Man darf gespannt sein, wie dieses Spiel noch weiter geht und wer am Ende gewinnt. Hoffen wir der Schachsport.
In Atemnot hält uns ja auch ein anderes Sportereignis. Und bei großen Sportereignissen wird ja dann immer gefragt, was bleibt für den Gesamtsport hängen, welche Wegweisungen gab es? Ich denke ja, dass es der Rasierschaum ist, mit dem die Freistöße auf dem Platz geregelt werden. Ist das nicht auch eine Idee für den Schachsport? Die Trainer markieren vor Partiebeginn die wichtigen Felder mit diesem Schaum, damit ihre Schützlinge nicht schon in der Eröffnung fehlgreifen. Oder aber die Trainer erhalten im Mittelspiel mittels des Schaumes die Möglichkeit wichtige Angriffsmarkierungen zu setzen. Könnte unseren Schachsport voranbringen und es wäre eine neue Spielwiese für unsere Schiedsrichter und eventuell auch ein Thema für unseren Regelfuchs Klaus Deventer.
In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern viel Spaß und Freude an und mit dieser neuen Ausgabe JugendSchach.

Ihr/Euer Jörg Schulz

Schachzeitung JugendSchach Ausgabe 08 2014 kaufen

 

JugendSchach Ausgabe 08 2014 Titelseite Web

 

Schachzeitung JugendSchach Ausgabe 08 2014 kaufen

Schach spielen!

Aktuelles

Deutsche Jugendmeisterschaft (DEM) 2014
Deutschland-Cup Eisbecher als Training

Schachserien

DEM – Nachlese 2014 Teil 1
Mitmachen und Gewinnen
Taktik Matt in 1 Zug
Taktik Matt in 2 Zügen
Eröffnungsecke Spezial: Tipps und Tricks bei Zugfolgen und Zugumstellungen
Taktik für Fortgeschrittene und Vereinsschach
Kombiecke: Deutsche Jugend Einzelmeisterschaft 2014 Teil 1
Schachtaktik 30
Lösungen

JugendSchach

Terminkalender

DSJ-Forum

Jugend – neue Bundesjugendsprecherin
Allgemeine Jugendarbeit – Jugendmesse YOU
Schachpolitik – Ministerpräsident zu Besuch
Schulschach – Yes2Chess Internetturnier
Jugend für Jugend – Förderung junges Ehrenamt
Mädchenschach – Mädchenbetreuerinnenausbildung
Termine – Termine – Termine

Schachzeitung JugendSchach Ausgabe 08 2014 kaufen

Schachzeitung JugendSchach Ausgabe 07 2014

Ist ein komisches Gefühl, ich sitze hier und schreibe am neuen Heft JugendSchach, kurz bevor für mich morgen die Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften losgehen, und der Leser wird das Heft erst in die Finger bekommen, wenn die Meisterschaften schon wieder Geschichte sind. Sollte also nicht zu viel darüber schreiben, was uns alles in Magdeburg erwarten wird.

Die Deutschen Meisterschaften werden aber auf jeden Fall ein deutliches Signal (gewesen) sein, dass Schach Sport ist. Die Kinder und Jugendlichen haben sich über viele Turniere qualifiziert, haben viel trainiert, und liefern sich engagierte heiße Wettkämpfe, die oftmals bis an den Rand der Erschöpfung gehen.

Und das soll alles kein förderungswürdiger Sport mehr sein? Weil die Bürokratie im Innenministerium sich das so ausgedacht hat? Damit mehr Geld, noch mehr Geld in andere, wichtigere, weil wahrscheinlich olympische Sportarten umgelenkt werden soll?

Wer mischt da hinter den Kulissen eigentlich alles mit?

Viele Schachspieler aus den sogenannten neuen Bundesländern fühlen sich an schlimme Zeiten aus der DDR Sportpolitik erinnert, als schon einmal Schach von der Sportlandkarte gestrichen wurde.

Doch der Kampf ist eröffnet und zumindest der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes steht an der Seite der Schachspieler und kämpft mit uns um den Erhalt der Förderung. Mal sehen, ob wir noch eine Chance haben.

Unser Sportleben geht auf jeden Fall weiter, wenn dann vielleicht auch mit mehr Einsatz eigener Mittel (Beitragsgelder). Und deshalb geht es auch mit JugendSchach weiter, damit genügend Material für das Training zu Hause und in den Vereinen vorliegt.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen weiterhin viel Spaß mit unserer Sportart Schach!

Ihr/Euer Jörg Schulz

Achtung, aktuelle Meldung:
Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat die für 2014 vorgesehene Streichung des Bundeszuschusses für den Deutschen Schachbund zurückgenommen!!!

Die Redaktion

Schachzeitung JugendSchach Ausgabe 07 2014 kaufen

JugendSchach Ausgabe 07 2014 Titelseite

Schachzeitung JugendSchach Ausgabe 07 2014 kaufen

Schach spielen!

Aktuelles

Deutsche Schulschachmeisterschaften Teil 2

Schachserien

Von Prinzen und anderen Helden – Teil 1
Taktik Matt in 1 Zug
Taktik Matt in 2 Zügen
Beiträge zur Schachdidaktik 96
Verlag ChessCoach: Das Archiv der Motive
Eröffnungsecke – Französisch Tarrasch-Variante / Guimard Abspiel (3.-Sc6)
Taktik für Fortgeschrittene und Vereinsschach
Kombiecke – Jugend Hessenmeisterschaft 2014 – 2
Schachtaktik 29
Lösungen

JugendSchach

Terminkalender

DSJ-Forum

Kinderschach – Schachcamp für Kinder U9
Jugend für Jugend – Förderung junges Ehrenamt
Mädchenschach – Mädchenbetreuerinnenausbildung
Mädchenschach – Trainingscamp für Mädchen
Termine – Termine – Termine

Schachzeitung JugendSchach Ausgabe 07 2014 kaufen

JugendSchach Termine Juli 2014

Für Juli 2014 wurden uns folgende Turniere gemeldet:

20. 07. 2014 – 3. Laichinger Jugend-Pokal-Turnier

Start: 9.00 Uhr

Anmeldung: am Turniertag 8.00 bis 8.40 Uhr

Spielort: Albert Schweitzer Gymnasium, Beim Käppele 8, 89150 Laichingen

Teilnahmeberechtigung: Alle Kinder der Jahrgänge 2002 und jünger (auch nicht Württemberger)

Modus: 5 Runden Schweizer System, 60 Min. Bedenkzeit pro Partie und Spieler
mit DWZ Auswertung
U8   (01.01.2006)
U10 (01.01.2004)
U12 (01.01.2002)

Turnierserie: Dieses Turnier gehört zur Turnierserie: Württembergische Jugendpokalturniere (WJPT)

Preise: Pokale für die ersten 3 Sieger der Altersklassen U8 – U12, zahlreiche Sachpreise

Startgeld: EUR 8 bei Anmeldung und Überweisung bis 15. Juli 2014, EUR 10 bei Anmeldung am Turniertag

Infos und Anmeldung: Laichinger-WJPT-20072014@svw.info
Voranmeldung ist möglich bis Dienstag 15. Juli unter Angabe von Name, Verein und Altersklasse und Überweisung des Startgeldes auf das Konto der Schachabteilung des TSV Laichingen. Stichwort: WJPT, Bei Gruppenanmeldung: WJPT und Name des Vereins
Konto-Nr. 7417403 BLZ 630 913 00 Volksbank Laichingen
Auch bei Voranmeldung ist das Einschreiben am Turniertag erforderlich.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 44. Daher entscheidet über die Teilnahme die Reihenfolge der Anmeldungen. Ein Zusammenlegen der Altersgruppen ist abhängig von der Teilnehmerzahl möglich.

Verpflegung: für preiswertes Essen und Trinken ist gesorgt

20. 07. 2014 – Württembergische Amateurmeisterschaft (WAM)

Parallel zum 3. Laichinger Kreisjugend-Pokalturnier wird für alle, die einen Tag ein Turnier mit DWZ-Auswertung auf ihrem Spielstärke-Niveau spielen wollen, ein Turnier der Württembergischen Amateurmeisterschaft (WAM) ausgerichtet.
Gemäß der Startrangliste aller Teilnehmer werden Vierergruppen gebildet. Innerhalb jeder Vierergruppe wird ein Rundenturnier mit 3 Runden gespielt (90 Minuten Bedenkzeit pro Partie und Spieler, Schreibpflicht, DWZ-Auswertung).
Jugendliche U18 (Stichtag: 01.01.1996 und jünger) erhalten einen DWZ-Joker in Höhe von 50, 100 oder 150 DWZ-Punkten, mit dem sie sich auf Wunsch entsprechend höher in die Startrangliste einordnen können.

Anmeldeschluss: 8:40 Uhr

Spielbeginn: 9.00 Uhr

Pokale für alle Gruppensieger, Medaillen für alle Zweit- und Drittplatzierten, kleine Preise

Startgeld: 8,00 € mit Voranmeldung bis 2 Tage vor Turnierbeginn, 10,00 € ohne Voranmeldung

Infos und Anmeldung: Laichinger-WJPT-20072014@svw.info
Voranmeldung ist möglich bis Dienstag 15. Juli unter Angabe von Name und Verein, Überweisung des Startgeldes auf das Konto der Schachabteilung des TSV Laichingen.
Stichwort: WAM und Name des Spielers bei Einzelanmeldung.
Konto-Nr. 7417403 BLZ 630 913 00 Volksbank Laichingen
Um namentliche Meldungen von Teilnehmern wird auch nach dem 15.07 gebeten. (Alle vorangemeldeten Teilnehmer können schon in die Auslosungstools übernommen werden.)

 

JugendSchach Termine Juni 2014

06. – 09. 06. 2014 (Pfingsten) – 5. Schachopen (Region Stuttgart) der Schachfreunde Oeffingen e.V.

Spielort: Turn- und Festhalle Oeffingen, 70736 Fellbach-Oeffingen, Rilkestr. 1 (Zufahrt über Albert-Eise-Weg); Parkmöglichkeit auf dem Parkplatz der Sporthalle, Albert-Eise-Weg 3 (Zufahrt über Geschwister-Scholl-Straße) Anreise mit S-Bahn möglich (Fahrplanauskunft im Internet unter www.vvs.de oder www.bahn.de), S 2 oder S 3 bis Fellbach dann Bus Linie 60 bis Oeffingen Gemeindezentrum

Zeitplan:
6.6. 18:00 Uhr 1. Runde,
7.6. 9:30 Uhr 2. Runde, 15:30 Uhr 3. Runde,
8.6. 9:30 Uhr 4. Runde, 15:30 Uhr 5. Runde,
9.6. 9:00 Uhr 6. Runde, 15:30 Uhr 7. Runde, Siegerehrung gegen 20:30 Uhr

Wartezeit: 60 Minuten ab offiziellem Partiebeginn, dann Partieverlust.

Meldeschluss: am 6.6. von 15:30 bis 17:00 Uhr

Modus: 7 Runden Schweizer System. Computerauslosung durch SwissChess nach Fide, auf Basis der am 3.6.2014 verfügbaren DWZ-Downloadliste des DSB bzw. der ELO-Liste der FIDE. Bei Gleichstand Wertung nach Sonneborn-Berger. 2 Stunden für 40 Züge und 30 Minuten bis Partieende.

Auswertung: Das Turnier wird nach ELO und DWZ ausgewertet.

Preisverteilung: Ratingpreise unter ELO/DZW 2000 werden in möglichst gleich großen Gruppen ausgeschüttet. Mindestens 8 Spieler pro Gruppe, höchstens 4 Gruppen. Die Gruppeneinteilung wird von der Turnierleitung festgelegt und nach der 1. Runde bekanntgegeben. Doppelpreise sind nicht möglich.

Reihenfolge: Rangliste vor Rating und vor Sonderpreis. Maßgebend für Ratingpreise ist die am 3.6.2014 verfügbare DWZ-Downloadliste des DSB bzw. der ELO-Liste der FIDE. Keine Ratingpreise bei fehlender ELO/DWZ. Preisträger, die an der Siegerehrung nicht teilnehmen, haben kein Anrecht auf ihren Preis.

Voranmeldung: Startgeld bitte bis 2.6. auf das Konto der Schachfreunde Oeffingen e.V., IBAN: DE53602500100002100805, BIC: SOLADES1WBN überweisen. Im Verwendungszweck bitte unbedingt Name, Vorname, Geburtsdatum und evtl. Verein und ELO/DWZ angeben!

Unterkünfte:
Hotel Traube, Oeffingen, 0711/ 51 80 556, 0,7 km, (10 min.) (Stichwort: Schachopen),
Hotel Hirsch, Schmiden, 0711/ 95 13-0, 1,1 km, (15 min.),
Hotel Schmidener Eintracht, Schmiden, 1,1 km, 0711/ 95 19 52-0, (15 min.),
Hotel Bürkle, Schmiden, 0711/ 51 85 85-0, 1,9 km, (25 min.)

Informationen: Jörg Schembera, Tel. 0171 / 56 72 552
Mail: open@schachfreunde-oeffingen.de, http://oeffingen.schachvereine.de

Preise: 1. 500 €, 2. 350 €, 3. 200 €, 4. 100 €, 5. 60 €

Sonderpreise:
Beste Schachspielerin 50 €,
Beste(r) Spieler(in) SF Oeffingen 50 €,
Beste(r) Senior(in): 50 € (Jahrgang 1954 und älter),
Beste(r) Jugendliche(r): 50 € (Jahrgang 1996 und jünger)

Ratinggruppen: 1: 60/40/25 €, 2: 60/40/25 €, 3: 60/40/25 €, 4: 60/40/25 €

Startgeld: Bei Anmeldung bis zum 2.6. Erwachsene 35 €, Jugendliche 25 €, Bei späterer Anmeldung Erwachsene 40 €, Jugendliche 30 €, GM/IM/WGM/WIM startgeldfrei.

 

07. 06. 2014 – 19. Lüner Open

Teilnahme: alle Vereins- und Hobbyspieler bis zu einer DWZ von maximal 2099 (Es gilt die DWZ vom 5. Juni 2014)

Spielort (neu seit 2012): Käthe-Kollwitz-Gesamtschule, Dammwiese 8, 44532 Lünen-Süd; Kapazität 130 Spieler

Modus: 9 Runden Schweizer System, 2×15 Minuten/Partie

Startgeld: 12 EUR ohne Voranmeldung am Turniertag oder 10 EUR bei formloser Voranmeldung bis zum Vorabend (6. Juni) um 22:00 Uhr über www.pitschulenburg.de oder telefonisch über 0231 172077 (Keine Startgeldüberweisung möglich!)

Einschreibung: am Turniertag bis 10:45 Uhr; vorangemeldete Spieler, die sich verspäten, erhalten 2 Runden lang pro versäumter Partie ein kampfloses Remis ohne Gegnerzulosung.

Hauptpreise: EUR 200+150+100
Ratingpreise: EUR 50+40+25+15+10 für DWZ unter 1800; EUR 50+40+25+15+10 für DWZ unter 1500
Jugendpreise: EUR 50+40+25+15+10+10+10
Spezialpreis: EUR 30 (Näheres während des Turniers)
Seniorenpreis: EUR 30 (Jahrgang 1953 und älter)
Sonderpreis: EUR 50 für den Gastverein, der die meisten Teilnehmer stellt
Preisgarantie ab 100 Teilnehmern; keine Doppelpreise.

Und sonst: Für Teilnehmer und Zuschauer werden ganztätig frische Speisen und Getränke preisgünstig angeboten.

Voranmeldung & Infos beim Turnierleiter: Pit Schulenburg, Tel. 0231 172077 und 0176 50050086, pit.schulenburg@online.de; Internet-Präsenz inkl. Voranmeldestand auf
www.pitschulenburg.de

Veranstalter: Schachfreunde Lünen 1993 e.V., Fabian Winkler, Tel. 0177 6409859

 

07. – 09. 06 2014 –  12. Pfingst – Jugendopen des SK Gernsheim

Spiellokal: Bürgerhaus Allmendfeld, Raiffeisenstr.1, 64579 Gernsheim-Allmendfeld

Wer: Jugendliche, die nach dem 01.01.89 geboren sind (U25)

Modus: 90 Minuten pro Partie und Spieler, Notationspflicht, 7 Runden, bei ausreichender Teilnehmerzahl beschleunigtes Schweizer System
Das Turnier wird in zwei Gruppen ausgetragen. Gruppe A steht allen Spielern offen, in Gruppe B sind nur Spieler mit einer DWZ unter 1300 spielberechtigt.

DWZ-Auswertung: Das Turnier wird DWZ ausgewertet

Meldeschluss: Am Turniertag um 9.30 Uhr. Um Voranmeldung wird gebeten!

Zeitplan:
Samstag, bis 9.30 Uhr Anmeldung
Samstag, 1.Runde 10.00 Uhr, 2.Runde 13.30 Uhr
Sonntag, 3.Runde 9.30 Uhr, 4.Runde 13.00 Uhr
Sonntag, 5.Runde 16.30 Uhr,
Montag, 6.Runde 9.30 Uhr, 7.Runde 13.00 Uhr
Montag, Siegerehrung ca. 16.30 Uhr

Preise:
Gruppe A:
300 €, 150 €, 75 €, 50 €, 25 €
sowie jeweils 25 € für die beste Dame sowie den besten Spieler mit DWZ unter 1800, 1600 und 1400 sowie für das beste Ergebnis in den letzten drei Runden.
Sachpreise erhalten die Sieger der Altersklassen U20 – U12.

Gruppe B:
100 €, 75 €, 50 € , 25 €, 15 €
sowie 20 € für das beste Mädchen, 15 € für den besten Spieler mit DWZ unter 1150, 1000, 850, ohne DWZ und das beste Ergebnis in den letzten drei Runden.
Sachpreise für den Ersten der Altersklassen U20 – U8. Plätze 6 – 10: Gutschein im Wert von 10,00 € bei EuroSchachDresden.

Mannschaftspreis:
Die 4 besten Spieler eines Vereins in einer Gruppe bilden eine Mannschaft. Die beste Mannschaft in Gruppe A erhält 60 €, in der Gruppe B erhält die erste Mannschaft 40 €, die zweite 20 €.

Sonderpreise:
Einen Sonderpreis erhalten der jüngste Spieler, der Spieler mit der weitesten Anreise und der Verein mit den meisten Teilnehmern.
Keine Doppelpreise!
Weitere Sachpreise werden unter allen Teilnehmern verlost.

Startgeld:
Gruppe A: 17,50 Euro
Gruppe B: 12,50 Euro
Rabatte: Das Startgeld ermäßigt sich um 2,50 € bei Voranmeldung bis zum Sonntag, den 01.06.2014. Nehmen mindestens drei Spieler eines Vereins am Turnier teil, ermäßigt sich das Startgeld um weitere 2,50 €.

Info/Anmeldung: www.sk1980gernsheim.de
webmaster@sk1980gernsheim.de
M. Müller (06348/959275) K. Hilsheimer (06245/2089727)

 

15. 06. 2014 – Jubiläums-Jugendopen 90 Jahre Schachfreunde Essen-Werden 1924/80

Zeit: 11:00 Uhr

Ort: Jugend- und Bürgerzentrum Essen-Werden, Wesselswerth 10, 45239 Essen

Modus: 7 Runden Schnellschach nach Schweizer System 15 min. pro Spieler. Es gelten die FIDE-Regeln

Zeitplan: Einschreibung 10:00 bis 10:30 Uhr, Siegerehrung ca. 17:00 Uhr

Altersklassen: Es wird in 2 Gruppen gespielt U8/U10/U12 (Jahrgang 2002 und jünger) U14/U16/U18 (Jahrgang 1996 – 2001) Teilnehmerbegrenzung auf 50 Personen

Preise: Die ersten 3 und das beste Mädchen jeder Altersklasse erhalten einen Pokal. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde.

Startgeld: 5 Euro

Anmeldung: per E-Mail an jugend@sf-werden.de mit Name, Vorname, Verein, Geb.- Datum und
Zahlung der Startgebühr auf folgendes Konto: SF Werden, Konto 124706400, IBAN DE91 3606 0488 0124 7064 00, Geno Bank Essen eG, BLZ 36060488, Verwendungszweck: Name, Vorname, Verein,

Info: bei Stefan Barthelmes 0173/7011158

Meldeschluss: 8.6.2014

Sonstiges: Für Getränke und kleine Speisen ist zu günstigen Preisen gesorgt. Es gibt eine ½ h Mittagspause.

 

15. 06. 2014 – 25. Erlensee Open für Schüler und Jugendliche – Jubiläumsveranstaltung

Am 15.Juni 2014 lädt der Schachverein Erlensee e.V. zu seinem traditionellen 25. Erlensee Open für Schüler und Jugendliche ein. Das Turnier findet unter der Schirmherrschaft von Herrn Bürgermeister Stefan Erb statt.

Die jeweils 3 besten Spieler einer jeden Altersgruppe erhalten einen Pokal. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde und einen frei wählbaren Sachpreis. Es gibt Sonderpreise für die jüngsten Teilnehmer und die größte Gruppe.

Spielort: Erlenhalle, Am Rathaus 20, 63526 Erlensee

Turnierbeginn: 10:00 Uhr
Anmeldeschluss: am Turniertag 9:00 Uhr

Folgende Altersklassen sind herzlich eingeladen:
U20 – 01.01.1994,
U16 – 01.01.1998,
U14 – 01.01.2000,
U12 – 01.01.2002,
U10 – 01.01.2004,
U08 – 01.01.2006

Der Zeitrahmen (im CH-System) ist 7 x 25 Min. für die Gruppen U20-U14 und 9 x 15 Min. für die Gruppen U12-U8.

Eine Teilnahmegarantie besteht bei einer Voranmeldung durch Überweisung des Startgelds bis zum 1.6.2014 von 8,00 € auf das Konto: IBAN: DE77 5066 1639 002 1400 55 – VR Bank Main-Kinzig-Büdingen – BIC: GENODEF1LSR (Stichwort: EO 2014). Die Voranmeldung muss den Namen, Geburtsdatum und ggf. Verein enthalten.

Vorangemeldete Spieler erhalten einen Verzehrgutschein in Höhe von 3,00 Euro auf das Startgeld. Es werden verschiedene Speisen und Getränke zu erschwinglichen Preisen angeboten.

Weitere Informationen unter www.schach-erlensee.de.
Für direkte Fragen steht Schachfreund Hans-Joachim Schrader unter open@schach-erlensee.de zur Verfügung.

Der Schachverein Erlensee eV  freut sich auf Euer Kommen.

Trainiert werden kann im Spiellokal des Schachverein Erlensee e.V.
Der SV Erlensee trifft sich jeden Freitag in der Erlenhalle, Am Rathaus 20, 63526 Erlensee. Ab 19.30 Uhr beginnt der offene Spielabend mit regelmäßigen Schulungen und Blitzturnieren. Für Jugendliche und Schüler werden im Mai wieder neue Schulungen und Vertiefungen ab 17.00 Uhr angeboten.

 

19. 06. 2014 – 58. Fronleichnamsblitzturnier für 4-er Vereinsmannschaften

Beginn: 13.30 Uhr
Anmeldung: 12.30 Uhr bis 13.15 Uhr

Spielort: Stadthalle Waltrop, Am Moselbach, 45731 Waltrop

Modus: Vollrundig (bis 22 Mannschaften, sonst Schweizer System)

Startgeld: 20 Euro je Team

Preise:
1. 300 Euro u. Wanderpokal der Stadt Waltrop
2. 200 Euro
3. 100 Euro
4. 60 Euro
5. 40 Euro
Sonderpreise werden unabhängig der Platzierung unter den Teilnehmern verlost.

Siegerehrung: gegen ca. 18.00 Uhr durch die Bürgermeisterin der Stadt Waltrop

Bemerkung: je Mannschaft sind 2 komplette Spielsätze mitzubringen ( Bretter, Figuren, Uhren )

7. Fronleichnams-Jugend-Blitzturnier

parallel zum Mannschaftsblitzturnier wird ein eigenständiges Jugendmannschaftsblitzturnier für 4-er Vereinsjugendmannschaften (bis U18) durchgeführt.

(1. /2. /3. Platz – 100€+Pokal / 60€+Urkunde / 40€+Urkunde).
Startgeld 10€/Team.
20€ werden als Sonderpreis unter den nicht platzierten Gastmannschaften verlost.
Verbindliche Anmeldungen sind bis 1 Woche vor Turnierbeginn an uns zu richten.
Das Turnier findet bei mindestens 6 gemeldeten Mannschaften statt.
Weitere Festlegungen siehe www.schachverein-waltrop.de
Um vorab eine Übersicht über die Anzahl teilnehmender Mannschaften zu bekommen, bitten wir um eine kurze Benachrichtigung (schriftlich, telefonisch oder per E-Mail) an:
Schachverein Waltrop, Wilfried Krolik, Meckinghover Weg 13, 45711 Datteln
E-Mail: SVWaltrop@web.de Telefon: 02363 – 64480 Mobil: 0178 – 2932931 http://www.schachverein-waltrop.de

 

22.06.2014 – Jugendserie in Rotenburg – Schnellschachturnier für Kinder und Jugendliche

Das Organisationsteam der Jugendserie lädt in Zusammenarbeit mit dem SK Springer Rotenburg zum 167. Turnier der Jugendserie ein.

Wann? Sonntag, 22. Juni 2014 ab 10 Uhr
Bis spätestens 9:45 Uhr persönliche Anmeldung im Spiellokal erforderlich! Das gilt auch für die
vorangemeldeten Spieler und Spielerinnen!

Wo? Theodor-Heuss-Schule Rotenburg, Gerberstraße 16. 104, 27356 Rotenburg (Wümme)

Wer? Offen für Jedermann (eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich)
Es gibt folgende Altersklassen:
U7: Jahrgang 2007 und jünger
U8: Jahrgang 2006 und jünger
U9: Jahrgang 2005 und jünger
U10: Jahrgang 2004 und jünger
U11: Jahrgang 2003 und jünger
U12: Jahrgang 2002 und jünger
U14: Jahrgang 2000 und jünger
U16: Jahrgang 1998 und jünger
Veteranenturnier für alle Anderen (auch Fahrer, Betreuer und Trainer…)
ggf. Einrichtung weiterer AKs (z.B. U11) bei entsprechender Beteiligung

Modus: 7 Runden Schweizer System à 20 Minuten Schnellschachpartien. Das Turnierende ist gegen 16:00 Uhr geplant.

Wertung: Das Turnier wird ausgewertet nach der Jugendserienwertungszahl JWZ. Für die Teilnahme gibt es 10 Bonuspunkte.

Das Turnier findet im Rahmen der offiziellen Niedersächsischen Jugend-Schnellschach-
Meisterschaften 2014 statt. Das Ergebnis geht in die Wertung ein.

Das Turnier findet im Rahmen der offiziellen Bremer Jugend-Schnellschach-Meisterschaften
2013/2014 statt. Das Ergebnis geht in die Wertung ein.

Startgeld: 3 € bei Voranmeldung bis zum 19. Juni.
5 € bei Nach- bzw. Ummeldung am Turniertag (inkl. 2 € Strafgebühr)

Preise: Als Preise winken jeweils drei Siegerpokale pro Altersklasse, ein Sonderpreis für das beste Mädchen.
Eine Doppelpreisvergabe ist ausgeschlossen. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde. Im
Veteranenturnier gibt es für die drei Erstplatzierten einen Preis.

Verpflegung: Im Spiellokal können kleine Speisen und Getränke preisgünstig erworben werden.

Anmeldung: Anmeldeschluss: Donnerstag, 19. Juni
Eine Anmeldung mit Angabe von Name, Geburtsjahr und Verein bis Donnerstag, 19. Juni ist
erforderlich! Diese sollte im Idealfall online mithilfe der ONLINE-Anmeldung der
Jugendserienhomepage geschehen.
Beachte: Bis dahin nicht vorangemeldete SpielerInnen haben kein Anrecht darauf, bei dem Turnier mitspielen zu dürfen, falls die Maximalteilnehmerzahl erreicht worden ist.
Für Nach- bzw. Ummeldungen, die erst am Turniertag erfolgen, gilt: Das Startgeld erhöht sich auf 5 € inkl. 2 € Strafgebühr.
Also: Am Besten so schnell wie möglich anmelden!
Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 200 festgesetzt.

Infos: Weitere Infos kann man auf der Turnierhomepage http://www.Jugendserie.de oder direkt auf dem Abschnitt von Rotenburg unter http://Rotenburg2014.Jugendserie.de finden.

Kontakt: Gerhard Pillmann, Tel. 04261-2947, E-Mail: Gerhard.Pillmann@Jugendserie.de

Hinweis: Die Gerberstraße ist eine Parallelstraße der Verdener Straße (Jugendherberge). Aus Richtung Verden ca. 700m weiter stadteinwärts und dann links in die Kurze Straße einbiegen. Die Querstraße ist dann die Gerberstraße. Diese fährt man links. Parkplätze sind da in  ausreichender Menge vorhanden.

Schachzeitung JugendSchach Ausgabe 06 2014

Eben gerade noch war Schach in aller Munde, auf allen Sportseiten, in den wichtigen Nachrichtensendungen, denn der Weltmeisterschaftskampf Carlsen gegen Anand zog die Massen an und stieß auf größtes Interesse.
Nur gut ein halbes Jahr später kommt ein Beamter aus dem Bundesinnenministerium und stellt fest, Schach fehlt die eigenmotorische Aktivität und daher könne das Bundesinnenministerium leider rückwirkend ab dem 01.01.2014 dem Schachsport keine finanzielle Unterstützung für den Leistungssport gewähren. Mit einem Schlag fehlen dem Deutschen Schachbund 135.000 Euro für seine leistungssportliche Arbeit. Man kann wohl davon ausgehen, dass der Herr Beamte sich für den WM-Kampf als einer der wenigen nicht interessiert hat. Sonst hätte er wohl auch mitbekommen, welche Diskussion um dieses WM-Match geführt wurde, gerade unter dem Aspekt des Einflusses der körperlichen Fitness auf den WM-Ausgang.
So dicht liegen Leid und Freude oft beieinander. Eben noch wurde man als Schachspieler von verschiedensten Personen auf den WM-Kampf und seine Faszination angesprochen, und kurze Zeit später liegt plötzlich eine Sportart zerstört am Boden.
Doch gehen wir als Optimisten mal davon aus, dass letztlich nicht der Herr Beamte das letzte Wort darüber spricht, nach welchen willkürlichen Kriterien Schach gefördert wird.
Im Jugendbereich sind derzeit alle Aktivitäten auf die Deutschen Kinder- und Jugendmeisterschaften ausgerichtet, die vom 07. – 15.06. (Pfingstwoche) erstmals in Magdeburg durchgeführt werden.
Die Deutschen Jugendmeisterschaften starten regelmäßig mit der Preisverleihung des Wettbewerbes Spieler und Spielerin des Jahres U20 und U14. Die Wahl findet online statt auf der Seite der DEM: www.dem2014.de.
Die Kandidaten ausgewählt hat der Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler. Zur Wahl stehen die Top-Spieler und Spielerinnen des Jugendsports. Bestimmt ist auch Ihr Favorit dabei, also nichts wie auf die DEM-Internetseite und abstimmen!
Und wer daran interessiert ist die weite Welt in Verbindung mit dem Schachsport kennenzulernen, der kann dies mit der Deutschen Schachjugend tun, die im Juli eine Fahrt nach China anbietet – mehr dazu im DSJ-Forum!
Auf der einen Seite Ärger und Verdruss, auf der anderen Seite die Schacharbeit geht weiter, überall in Deutschland, und das ist gut so.

In diesem Sinne verbleibe ich

Ihr/Euer Jörg Schulz

Schachzeitung JugendSchach Ausgabe 06 2014 kaufen

JugendSchach Ausgabe 06 2014 Titelseite

 

Schachzeitung JugendSchach Ausgabe 06 2014 kaufen

Schach spielen!

Aktuelles

Deutsche Schulschachmeisterschaften

Schachserien

Taktik Matt in 1 Zug
Taktik Matt in 2 Zügen
Die JugendSchach Endspielkartei – Folge E.3
Eröffnungsecke Caro Kann mit 4. – Lf5 – Teil 3
Beiträge zur Schachdidaktik 95
Buchtipp – Mitmachen und gewinnen
Taktik für Fortgeschrittene und Vereinsschach
Kombiecke – Jugend Hessenmeisterschaft 2014 – 1
Schachtaktik 28
Lösungen

JugendSchach

Terminkalender

DSJ-Forum

Internationale Jugendarbeit – Austausch mit China
Schulschach – Schachkongress in Sachsen
Sportpolitik – Nachrichten der Deutschen Sportjugend
Allgemeine Jugendarbeit – ein besonderes Jugendturnier
Allgemeine Jugendarbeit – zentrale Endrunde der Bundesliga
Ausbildung – DSJ Akademie
Kinderschach – Schachcamp für Kinder U9
Kinderschach – Schachcamp für Kinder U9
Mädchenschach – Trainingscamp für Mädchen
Termine – Termine – Termine

Schachzeitung JugendSchach Ausgabe 06 2014 kaufen