Schachzeitung JugendSchach Ausgabe 12 2017

Die Erfolge unserer jungen Spielerinnen und Spieler reißen nicht ab. Bei der Europameisterschaft für Mannschaften wusste besonders der junge Großmeister Rasmus Svane durch einen starken Auftritt zu gefallen. In den entscheidenden Kämpfen holte er die wichtigen Siege und war mit 5,5 Punkten aus 7 Partien der beste im Team. Mit dem Ergebnis überwand er die Elomauer von 2600.
Parallel fanden erstmals die Weltmeisterschaften der Jugend im Blitz- und Schnellschach statt. Die Teilnehmerzahl war noch nicht besonders groß, aber das wird bestimmt noch werden. Es nahm auch eine kleine deutsche Delegation teil und Raphael Lagunow kam im Schnellschach mit einer Bronzemedaille nach Hause. Dies Schachjahr war für die Berliner Jugend ein sehr erfolgreiches.
Erfolgreich endete das Schachjahr auch für Ulrike Stark und Ursula Lembach, die beide zur Schachlehrerin des Jahres gewählt wurden, und für Uwe Kollwitz, der zum AG-Leiter gewählt wurde. Aus vielen Bewerbungen hatte die Jury die Wahl zu treffen.
Dieser Wettbewerb zeigt jedes Jahr aufs Neue, in Deutschland lehren und arbeiten an den Schulen herausragende Lehrerinnen und Lehrer und eben auch viele ehrenamtliche AG-Leiter und Leiterinnen. Sie alle vereint die Begeisterung für das Schachspiel. Diese übertragen sie ob im Unterricht oder in einer AG auf die vielen von ihnen betreuten Kinder. Mit neuesten Methoden und unter Zuhilfenahme von neuesten Trainingsmaterialien gehen sie ihre Arbeit an.
Wenn jetzt auch noch die Schachvereine erkennen, welche gute Arbeit in den Schulen geleistet wird, und überlegen, wie sie die Arbeit an den Schulen unterstützen können, welche über das Schulschach hinausgehenden Angebote sie den Kinder, den Jugendlichen, den Eltern bieten können, dann wird auch der Deutsche Schachbund von diesem Boom an den Schulen profitieren. Nur von alleine kommen die Kinder nicht!
Für mich sind die Monate Oktober und November arbeitsreiche und terminreiche Monate, aus denen ich dann immer aufgeschreckt werde, wenn ich die Zuarbeit für die Ausgabe 12 des Jahres von unserem Kombifuchs Uwe Kersten erhalten. „Ja, ist denn schon Weihnachten?“ schießt es mir durch den Kopf, denn die Zuarbeit heißt Weihnachts-Quiz. Ja es ist wieder soweit. Ein Jahr JugendSchach ist rum und es endet mit dem Weihnachtsquiz.
Ich wünsche viel Spaß beim Lösen, den Lesern eine geruhsame Vorweihnachtszeit und freuen wir uns gemeinsam auf das nächste Jahr JugendSchach.

In diesem Sinne wünsche ich eine schöne Zeit

Ihr / Eurer Jörg Schulz


Schachzeitung JugendSchach 12 2017 kaufen

Schach spielen!

Aktuelles

Mannschaftsgold zum 10-jährigen Jubiläum in Liechtenstein
Raphael Zimmer Erster bei der Weltmeisterschaft für körperlich Behinderte im Schach
Bronze für Raphael Lagunow bei der Schnellschach-WM U18
Neues Buchprojekt aus dem JugendSchachVerlag beim 10. Deutschen Schulschachkongress 2017 in Trier

Schachserien

300x Spaß mit Schach – die neue Serie ab 2018
Taktik Matt in 1 Zug
Taktik Matt in 2 Zügen
Beiträge zur Schachdidaktik 131: Angriffspläne gegen Sizilianisch 1 – Geschlossene Variante
Eröffnungsecke: Philidor Verteidigung – Antoshin Variante
Taktik für Fortgeschrittene und Vereinsschach
Kombiecke: Weihnachtsquiz 2017
Schachtaktik 2017/12
Lösungen

JugendSchach

Terminkalender

DSJ-Forum

Auszeichnung – Grünes Band für Talentförderung
Auszeichnung – Deutsche Schachschule
Prävention – Kinderschutz im Sport
Kampagne – Setz Krebs schachmatt
Auszeichnung – Grünes Band für Talentförderung
Auszeichnung – Schachlehrerin des Jahres
Termine – Termine – Termine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.