JugendSchach Ausgabe 09/2000

Liebe Leser,
im Mittelpunkt des Heftes 9/2000 stehen die internationalen Meisterschaften, die in den letzten Wochen viele Kaderspieler und die Offiziellen beschäftigten.
Da sich die Europameisterschaften und Wehmeisterschaften U10-U18 terminlich übekreuzten und ich nur bei der WM war, bitte ich um Verständnis dafür, dass der Bericht vom Bundes-trainer Michael Bezold über die Europamisterschaft erst im nächsten Heft erscheint. Ausführlich werdet ihr dafür über die beiden Weltmeisterschaften in Armenien und Spanien informiert.
Ein wichtiger Höhepunkt im deutschen Jugendschach sind immer wieder die zentralen Deut- schen Jugendmeisterschaften, Dementsprechend erfährt auch die Berichterstattung darüber
eine besondere Aufmerksamkeit.
Gefreut haben wir uns über die vielen positiven, lobenden Leseräußerungen über den stim-
mungsvollen Bericht auf den Seiten 4 bis 15 in Heft 5/2000.
Natürlich sind nicht immer alle der gleichen Meinung, weshalb wir auch wunschgemäß in die-sem Heft einen Leserbrief des Präsidenten Hanno Dürr vom Schachverband Württemberg abdrucken, der sich sehr kritisch mit dem erwähnten Bericht auseinandersetzt.
Es tut mir leid, dass ich anscheinend aus Kreisen des Württemberger Verbandes falsch über
die Position von Hanno Dürr zum Austragungsort informiert wurde. Natürlich ziehe ich die
Aussage in der kritisierten Passage zurück!
Ich kann aber nicht erkennen, auch nach nochmaliger Durchsicht des Artikels, dass auf den
Seiten 4 bis is in Hell 5/2000 nur DSJ Funktionäre gelobt werden. Richtig ist vielmehr, dass
beiden Seiten für die enorme Arbeit, die vor Ort geleistet wurde und nichts mit finanziellen
Aufwendungen zu tun hat, gedankt wird und die verschiedenen Bereiche alle aufgelistet
werden und ihre Arbeit vorgestellt wird. Und in allen Bereichen arbeiteten Württemberger
und DSJ-Mitarbeiter eng zusammen, ob beim gelobten Internetauftritt, ob bei den Schieds-richtern, ob im Dr. Freizeitteam, Gedankt wird ausdrücklich dem Bulletinteam (nur Württem-berger), namentlich auch Gerald Fix, Gustav Döttling, Herrn Dietrich aus Überlingen, den
Überlinger Stadtvertretern etc.
Aber ein Artikel über eine Veranstaltung kann immer nur eine persönliche Sicht sein, auch
wenn man bemüht ist, neutral in der Bewertung zu bleiben. Das wird auch beim umfang-reichen WM-Bericht in diesem Heft nicht anders sein, wobei ich hoffe, dass sich alle Betei-
ligten wiedererkennen können.
In diesem Sinne wünsche ich auch mit diesem Heft wieder allen Lesern viel Vergnügen und
interessante Partiestudien!

Euer

Jörg Schulz

Aktuelles

Weltmeisterschaften U10-U18 in Spanien
Weltmeisterschaften U20 in Armenien
Europameisterschaften U10-U18
Meldungen

Schachserien

Schachfiguren stellen sich vor, Teil 1
Kombi-Ecke
Großes Schach 10 x 10
Teste dein Rechenvermögen
Lösungen

Termine

DSJ-Forum
Vollversammlung der deutschen sportjugend
Qualitätssiegel für den Schachclub Vaterstetten
Schach: Auf der Expo dabei
Träge wie ein Tanker