Schachzeitung JugendSchach Ausgabe 12 2020

„Kaum hat überall der Spielbetrieb in Normalform wieder begonnen, gehen die Coronazahlen in die Höhe und zum Teil wird Panik verbreitet. Ist das schon wieder das Ende des Spielbetriebes?“
So hatte ich mein Vorwort in der letzten Ausgabe begonnen, Tage vor dem Start in die Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften in Willingen vom 19.10. – 01.11.2020.
Die DEM konnten wir durchführen, doch schon am nächsten Tag stand wieder vieles still und leider vor allem auch der Amateursport. Lockdown im November. Nur im November?

Die DEM konnte mit den Hygienekonzepten der DSJ und des Hotels in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt durchgeführt werden. Die Sicherheitsmaßnahmen wie die Testpflicht in der zweiten Woche griffen. Doch muss man ehrlich zugeben, hätten wir vor Monaten die Entwicklung der Coronazahlen vorhergesehen, hätten wir die DEM nicht zu dem Zeitpunkt durchgeführt.
So aber war die Disziplin aller Teilnehmenden großartig. Man merkte, alle wollten die DEM und vor allem wollten alle, dass sie erfolgreich durchgeführt und beendet werden konnte.

Ein großes Risiko bleibt bei großen Veranstaltungen trotzdem, weshalb es diese wohl erstmal nicht mehr geben wird. So hat der Vorstand der DSJ beschlossen die Deutschen Vereinsmeisterschaften nicht in der letzten Woche des Jahres durchzuführen. Gesucht wird derzeit nach einem Ausweichtermin im Frühjahr oder Sommer 2021.

Im regionalen Bereich jedoch ließe sich unter Einhaltung der Hygienebedingungen noch vieles organisieren und es ist schade, dass dies nicht versucht werden darf. Wenn man sich jedoch im direkten Umfeld umsieht und leider immer wieder erleben muss, wie selbstverständlich teilweise die einfachsten Regeln gebrochen werden, „da man sich ja nichts vorschreiben lässt“, dann kann man verstehen, dass es zu generellen Einschränkungen kommt. Leider zählt für viele das Allgemeinwohl wenig.

Es ist auch erschreckend, welche Mails mit Angriffen gegen die Verantwortlichen der DSJ bei ihnen eingingen. Mit Hilfe dieser Mails gingen die Schreiber aggressiv gegen die Hygienebestimmungen bei der DEM vor. Coronaleugner gibt es auch im Schachsport, leider.

Als kleines Trostpflaster sei jetzt schon angekündigt, die DSJ wird in der Weihnachtswoche ein alternatives Onlineangebot anbieten.

Dafür und für kommende Turniere, Meisterschaften können die Leser emsig trainieren mit den Inhalten von JugendSchach. Viel Spaß dabei wünscht

Ihr / Euer
Jörg Schulz

Schachzeitung JugendSchach 12 2020 kaufen

Schach spielen!

Aktuelles

Trotz Corona Deutsche Jugendmeisterschaften erfolgreich durchgeführt

Schachserien

Lernen von den Klassikern: Weiße Geheimnisse in der Karlsbader Struktur 1/2
Taktik Damengewinn / Vorteil, Matt in 1 Zug
Taktik Vorteil / Matt in 2 Zügen
Taktik für Fortgeschrittene und Vereinsschach
Vorteil / Matt in 4
Kombiecke: Weihnachtsquiz mit Studien von Tigran Gorgiev
Beiträge zur Schachdidaktik 165: Schachdidaktische Modelle 28 – Julius Mendheim
Schachtaktik 12/2020
Lösungen

JugendSchach

DSJ-Forum

Personal – Ausschreibung DSJ Geschäftsführer:in
Fairplay – Fairplay-Botschafter berufen
Wahlen – neuer 1. Vorsitzender der deutschen sportjugend
Dsj-campus „Zukunft – Werte – Sport – Jugend“
Corona – Lockdown im November
Freiwilligendienst – Freiwillige hospitieren bei anderen Verbänden