JugendSchach Ausgabe 07/2021

Ende Juni soll bei der Deutschen Schachjugend wieder richtig vor Ort Mensch gegen Mensch Schach gespielt werden. Und zwar bei den Nachholturnieren DVM 2020, die in der letzten Woche des vergangenen Jahres leider ausfallen mussten.

Und tatsächlich erhielten wir vor einigen Tagen die Zusage des Landkreises Waldeck-Frankenthal, der sich vor kurzem noch in der Spitzenposition der Landkreise mit den meisten Infizierten befand, dass wir diese Veranstaltung mit den DVM Altersklassen U20, U20w, U16, U14 und U14w durchführen können.

Was für eine Erleichterung! Endlich wird nicht für die Tonne geplant, gearbeitet. Die Schachjugend Deutschlands versammelt sich wieder zum Schachspielen. Natürlich mit den Abstandsregeln, mit Doppeltischen, mit Masken am Brett und mit Testen.

Als die Coronazahlen begannen zu sinken, machte sich der Arbeitskreis Spielbetrieb an Planungen die Kinder und Jugendlichen wieder zurück an die Schachbretter zu bekommen und bewarb den ersten DSJ Hybrid-Cup U14.

Hybrid heißt, man spielt übers Internet, aber man kommt als Mannschaft an einem Ort zusammen und kann dadurch mal wieder ein Schachturnier zusammen als Team spielen. Dafür muss die Coronasituation in den Regionen, aus denen die Mannschaften kommen, natürlich so sein, dass man sich überhaupt treffen darf. Die Auftaktveranstaltung macht Mut. 16 Teams beteiligten sich. Mehr dazu im Heft, vor allem mit Fotos von Jugendlichen am Brett!

Es geht also vorwärts, wir können wieder Figuren anfassen und per Hand bewegen und nicht nur auf dem Bildschirm per Mausklick. Hoffen wir also, dass der derzeitige Trend anhält, die Coronazahlen weiter sinken, keine neuen Mutationen sich verbreiten und die Menschen nicht übermütig und unvernünftig werden. Schaut man sich so um, hört man ihnen zu, dann kann einem angst und bange werden. Wir wollen doch wieder ein gesellschaftliches selbst bestimmtes Leben haben, das mehr als drei, vier Sommermonate andauert.

Klar ist auf jeden Fall, wenn jetzt wieder Turniere und Meisterschaften stattfinden, dann muss umso mehr trainiert werden. Also das Schachbrett raus und die Lehrserien aus JugendSchach aufgeschlagen. Das kann man auch gut am Baggersee machen!

In diesem Sinne wünsche ich allen viel Spaß mit JugendSchach und bleibt gesund!

Ihr / Euer Jörg Schulz

Schachzeitung JugendSchach 07/2021 kaufen

Sie können diese Ausgabe auch als ePaper digital lesen

Schach spielen!

Aktuelles

SSV Vimaria Weimar und SK Turm Kleve gewinnen den ersten DSJ Hybrid-Cup
Österreich gewinnt internationales Teambattle als Abschluss des ECU Mädchen- und Frauenschachwochenendes

Schachserien

Lernen von den Klassikern: Die Macht des Läuferpaares!
Eröffnungsecke: Reinfälle in der Eröffnung
Taktik Matt / Vorteil in 1 Zug
Taktik Matt / Vorteil in 2 Zügen
Taktik für Fortgeschrittene und Vereinsspieler Matt in 4 / Vorteil
Kombiecke: Taktische Momente der U10 – U18 Online-Weltmeisterschaft 2020
Beiträge zur Schachdidaktik 172: Schachdidaktische Modelle 34 – Laskers Gebot
Schachtaktik Mix 07/2021
Lösungen

JugendSchach

DSJ-Forum

Mädchen – internationales Schachwochenende für Mädchen und Frauen
ECU Schachwochenende Mädchen und Frauen – deutsches Programm
Mädchen- und Frauenschach – wie berichten wir über Frauenschach?
Termine – Termine – Termine

JugendSchach Ausgabe 06/2021

„Die Deutsche Schachjugend e.V. versucht im Mai wieder ins Präsenzschach einzusteigen mit den nachzuholenden Deutschen Vereinsmeisterschaften, die Ende 2020 leider ausfallen mussten. Drücken wir die Daumen, dass es Ende Mai schon klappt, leider überwiegt derzeit bei den steigenden Zahlen von Coronaerkrankungen der Zweifel.“

So hatte ich es formuliert im letzten Vorwort und leider, leider gewannen die Zweifel. Zwar sinken derzeit die Coronazahlen erfreulich deutlich und die Zahl der Geimpften steigt und steigt, aber das reicht noch nicht, um Veranstaltungen abzusichern.

So musste der Mädchen Grand Prix in Limburg abgesagt werden wie auch die nachzuholenden DVMs in Magdeburg, beides Veranstaltungen im Mai.

Im Juni sollte traditionell die DSJ-Akademie, das zentrale Ausbildungsangebot der DSJ, in Halle/Saale durchgeführt werden, doch plötzlich flatterte die Stornierung durch die Jugendherberge bei uns ein. Die Jugendherberge musste bis zum 30. 06. schließen. Jetzt werden wir wohl auch mit der Veranstaltung online gehen.

Es ist für alle wirklich nicht leicht, in diesem Wirrwarr von Zahlen Infizierter, bundesweiter und regionaler Verordnungen, Notbremsen und Co. den Durchblick zu behalten und einen verlässlichen Terminplan aufzustellen. Oh je, wann kommt hier endlich wieder Normalität rein?

Spannend auch die Frage, was wird bleiben aus den Onlineangeboten, die aus der Not geboren wurden, aber zugleich viele neue Chancen hervorbrachten? Wie jetzt die Schlacht um die Ostsee mit allen Anrainerstaaten, das erste Mädchen- und Frauenschachwochenende der DSJ, organisiert für die Europäische Schachunion und die Frauenkommission der FIDE, oder der Schulteam Cup. Letzterer soll sich dauerhaft etablieren neben den offiziellen Deutschen Schulschachmeisterschaften. Dann aber eher als Pokalturnier.

Was bleibt uns also derzeit? Na die Schachzeitung. Das Brett aufgebaut, ein Getränk zur Hand, Musik im Hintergrund, die Schachzeitung neben das Brett gelegt und schon kommt eine gemütliche Schachatmosphäre auf. Und dann ran an die Lektionen. Man will ja schachlich fit sein, wenn es wieder losgeht.

In diesem Sinne wünsche ich allen viel Spaß mit JugendSchach und bleibt gesund!

Ihr / Euer Jörg Schulz

Schachzeitung JugendSchach 06/2021 kaufen

Sie können diese Ausgabe auch als ePaper digital lesen

Schach spielen!

Aktuelles

Worldwide Girls U14w Teamkampf
The Battle of the Baltic Sea
Erfolgreiche Premiere des Deutschen Schulteam-Cups online

Schachserien

Lernen von den Klassikern: Der richtige Abtausch – Läufer gegen Springer!
Beiträge zur Schachdidaktik 171: Schachdidaktische Modelle 34 – Studien von Kling und Horwitz
Taktik Matt / Vorteil in 1 Zug
Taktik Matt oder Vorteil / Vorteil in 2 Zügen
Taktik für Fortgeschrittene und Vereinsspieler Matt in 4 / Vorteil
Kombiecke: DEM in Willingen 2020 Teil 4
Schachtaktik Mix 06/2021: Kombinationen aus aller Welt – Special Mädchen- und Frauenschach!
Eröffnungsecke: Slawisch Marshall-Gambit
Lösungen

JugendSchach

Terminkalender

DSJ-Forum

Schach überall auf der Welt – Die Antarktis steht im Schach!
Deutsche Schachjugend als eingetragener Verein: 1. Jugendversammlung der DSJ als e.V.
Schachjugend Baden trauert um Christoph Kahl
Deutsch – Griechisches Jugendwerk
Wettbewerb – aktiv für Demokratie und Toleranz
Sportpolitik – dsj wählt neuen Vorsitzenden
dsj zu Gast im Sportausschuss des Bundestages
Termine – Termine – Termine

Titelbild:
Dr. Hartmut Hellmer am Schachbrett auf dem Forschungsschiff „Polarstern“ unterwegs in der Antarktis Foto: Henning Hellmer

JugendSchach Ausgabe 05/2021

Für diese Ausgabe konnte wieder über ein Schachturnier in ganz klassischer Form berichtet werden. Was für ein schönes Gefühl.

Der Deutsche Schachbund war so mutig und ist im April ins Nahschach wieder eingestiegen. Zwei GM-Turniere für die nationale Spitze wurden ausgetragen. Jeweils unter Teilnahme hoffnungsvoller Jugendspieler:innen, die auch gleich mit spektakulären Erfolgen auf sich aufmerksam machten.

Die Deutsche Schachjugend e.V. versucht im Mai wieder ins Präsenzschach einzusteigen mit den nachzuholenden Deutschen Vereinsmeisterschaften, die Ende 2020 leider ausfallen mussten. Drücken wir die Daumen, dass es Ende Mai schon klappt, leider überwiegt derzeit bei den steigenden Zahlen von Coronaerkrankungen der Zweifel.

Welche Chancen das Onlineschach bietet und welche neuen Möglichkeiten sich dort auftun, zeigt der Bericht über ein internationales Nachwuchsturnier, an dem auch Vincent Keymer teilnehmen darf. So etwas wäre sonst ohne das Onlineschach nie veranstaltet worden.

Eine andere Idee sind Hybridturniere, die vor allem für die Aufnahme eines Mannschaftsspielbetriebes hilfreich sein können. Eine Mannschaft trifft sich in Präsenz an einem Ort und spielt online mit Kameras und Schiedsrichter vor Ort gegen eine andere Mannschaft, die ebenfalls in Präsenz in ihrer Stadt spielt. So kann man in gewertete Turniere kommen und Langzeitpartien spielen. Unterdessen gibt es schon eine Reihe von Hybridturnieren, leider noch wenige bei uns in Deutschland. Warum eigentlich?

Im Vorwort der letzten Ausgabe habe ich einige Zeilen über eine geschlechterneutrale Sprache geschrieben, da mich dazu eine Lesermeinung erreichte. Natürlich löste dies unterschiedliche Reaktionen aus. In der Zeitung Jugendschach wird es keine durchgängige Regelung geben. Es bleibt jedem Autor, jeder Autorin freigestellt, wie er oder sie damit umgehen möchten. Im DSJ-Forum wird die geschlechterneutrale Sprache Anwendung finden, da sie von der deutschen sportjugend und auch von der Deutschen Schachjugend angewendet wird. Wobei es dabei hin und wieder zu Fehlern kommen wird, denn auch ich muss mich umstellen, was nicht immer gelingt. Also in Texten von mir wird sie Anwendung finden, nicht aber überall in allen Artikeln dieser Zeitung.

Ach ja und dann war da doch noch ein Fehler in der Aprilzeitung entdeckt worden. Wir können das jetzt als gewollten Aprilscherz, der zu entdecken war, verkaufen, wir können aber auch ganz offen sagen, sorry der Fehler durfte nicht passieren, ist aber passiert. Wie das nun mal im täglichen Leben trotz Kontrollen passieren kann. Das Titelbild der Nr. 4 wies einen kleinen aber bedeutenden Fehler auf, für den wir uns hiermit entschuldigen. Wird halt Zeit, dass wir wieder zu Fotos von schachspielenden Menschen kommen, die sich nicht online im weltweiten Netz verstecken.

In diesem Sinne wünsche ich allen viel Spaß mit JugendSchach und bleibt gesund!

Ihr / Euer Jörg Schulz

Schachzeitung JugendSchach 05/2021 kaufen

Sie können diese Ausgabe auch als ePaper digital lesen

Schach spielen!

Aktuelles

Nationale GM-Turniere des DSB
Julius Baer Challengers Tour mit GM Vincent Keymer

Schachserien

Lernen von den Klassikern: Ein Pferd! Ein Pferd! Mein Königreich für ein Pferd!
Eröffnungsecke: Typische Motive in der Najdorf-Variante Trainingsaufgaben
Taktik Matt / Vorteil in 1 Zug
Taktik Bauerngewinn / Vorteil in 2 Zügen
Taktik für Fortgeschrittene und Vereinsspieler Matt in 3 / Vorteil
Kombiecke: DEM in Willingen 2020 Teil 3
Beiträge zur Schachdidaktik 170: Schachdidaktische Modelle 33 – Schachaufgaben von Horatio Bolton
Schachtaktik Mix 05/2021
Lösungen

JugendSchach

Terminkalender

DSJ-Forum

Deutsche Schachjugend als eingetragener Verein
DSJ unterstützen
Freiwilligendienste – Stellen im Schach
Nachaltigkeit im Sport – Nachhaltigkeit im Schach
Gesellschaft – Gegen Hass-Kommentare im Netz

Titelbild von Frank Hoppe

JugendSchach Ausgabe 04/2021

Drücken wir alle die Daumen, dass es wieder vorwärts geht, draußen ohne Kontakt dürfen wir ja wieder spielen, warum nicht auch Schach? Wenn die Sonne scheint und ein heißer Tee oder Kaffee zur Hand ist, dann geht es!

In der zweiten Ausgabe dieses Jahres habe ich im DSJ-Forum über die Initiative der Deutschen Schachjugend informiert, in den Texten eine geschlechterneutrale Sprache einzusetzen. Diese Schreibweisen, die DSJ hat sich für den Doppelpunkt in den Worten entschieden, wird von immer mehr Medien aufgegriffen und man kann es immer öfter auch in Rundfunk und Fernsehen hören. Klar ist auch, dies gefällt nicht jedem, wird doch mit Traditionen gebrochen.

Dieser Tage erreichte mich nun der Leserbrief eines langjährigen Abonnenten von JugendSchach, der die schachlichen Inhalte, er ist selbst Jugendtrainer, lobte, sich dann aber beschwerte, dass nun auch in JugendSchach „dieser Gendersprech“ verwendet wird.

Er schreibt: „Mir ist jetzt gerade aufgefallen dass Sie auch diesen unmöglichen Gendersprech anwenden, Spieler:innen und so weiter. Ich frage mich ernsthaft, wieso etwas eingeführt wird, das niemand, aber absolut niemand in meinem Bekanntenkreis und nur eine ganz kleine Minderheit in der Bevölkerung befürwortet.
Es ist das Projekt einiger übergeschnappter Politiker, die die Bevölkerung in eine bestimmte Richtung erziehen wollen. Ich kenne wirklich niemanden der das befürwortet! Warum machen Sie das? Es ist einfach eine Vergewaltigung der deutschen Sprache.“

Ich finde, dass es gerade uns Schachspielenden gut ansteht, wenn wir auch in der Sprache darauf achten, alle Geschlechter geleichberechtigt anzusprechen und es nicht zulassen, dass das weibliche Geschlecht in den männlichen Begriffen „mitgedacht“ wird. Schach ist traditionell eine männlich geprägte Sportart, in der Mädchen und Frauen wie selbstverständlich in den Vereinen, bei Turnieren diskriminiert werden. „Du spielst wie ein Mädchen“, „das ist ein Mädchenzug“, „der Punkt ist deiner, du spielst gegen ein Mädchen“ sind gängige Sprüche, die leider sehr oft auch von Trainern – diesmal bewusst männlich – benutzt werden.

Der Leser schreibt dann weiter in seinem Brief „ich habe meinen Schülern immer Werte beigebracht, die jahrzehntelang Gültigkeit besaßen und über die sich niemand beschwert hat. Warum man jetzt anfängt die Menschen neu erziehen zu wollen, ist mir schleierhaft. Ich werde mich jedenfalls diesbezüglich nicht verändern und meine Art der Normalität weiterleben.“

Werte, Normen sind nicht starr, sie verändern sich über Jahrzehnte, Jahrhunderte. Meine Mutter benötigte noch die Erlaubnis ihres Ehemannes, wenn sie arbeiten wollte, und sie bekam ein Taschengeld von ihm ausgezahlt. Damals Norm und gesetzlich geregelt.

Zum Glück ändern sich Werte und wir tun gut daran, uns kritisch damit auseinanderzusetzen und positive Änderungen aufzugreifen. Und 50 Prozent der Bevölkerung auch durch Sprachanwendung ernst zu nehmen und gleichberechtigt zu behandeln, erscheint mir sinnvoll.

In diesem Sinne wünsche ich dem Leser und auch allen anderen weiterhin viel Spaß mit JugendSchach!

Ihr / Euer Jörg Schulz

Schachzeitung JugendSchach 04/2021 kaufen

Sie können diese Ausgabe auch als ePaper digital lesen

Schach spielen!

Aktuelles

Frederik Svane und Tobias Kölle top beim Gründungsturnier
Österreich stellt verrückteste Mädchen u. Frauen
SJ NRW Sieger beim Jugendländervergleich

Schachserien

Lernen von den Klassikern: Wie man gewonnene Endspiele nicht gewinnt
Eröffnungsecke: Sizilianisch Najdorf – Moderne Bauernraubvariante
Taktik Matt / Bauerngewinn in 1 Zug
Taktik Matt / Vorteil in 2 Zügen
Taktik für Fortgeschrittene und Vereinsspieler Vorteil / Matt in ?
Kombiecke: DEM in Willingen 2020 Teil 2
Beiträge zur Schachdidaktik 169: Schachdidaktische Modelle 32 – D‘Orvilles Schachaufgaben
Schachtaktik Mix 04/2021
Lösungen

JugendSchach

Terminkalender

DSJ-Forum

Deutsche Schachjugend – neuer Geschäftsführer
Deutsche Schachjugend als eingetragener Verein
Unterstütze die DSJ
Themenwoche Fairplay
Themenwoche Mädchen- und Frauenschach
Leistungssport – Grünes Band für vorbildliche Talentförderung
Ehrenamt – Ehrenamts-Fotochallenge
Termine – Termine – Termine

Titelbild von PublicDomainPictures auf Pixabay

JugendSchach Ausgabe 03/2021

Ein Feuerwerk von Aktivitäten – alles natürlich derzeit online – wird im Monat Februar von der Deutschen Schachjugend abgebrannt.

Anlass ist die Umgründung der Deutschen Schachjugend innerhalb des Deutschen Schachbundes in einen eingetragenen Verein (e.V.). Dieser Prozess ist demnächst abgeschlossen und die DSJ will zeigen, dass sich an ihren Aktivitäten nichts, aber auch gar nichts ändert. Sie bleibt der Motor des Schachsports in Deutschland.

Im DSJ-Forum – das Mitteilungsblatt der DSJ – finden sich viele Informationen dazu. Ein besonderes Ereignis wird das Duell im Scheveninger System am 27.02. sein, bei dem 10 Nationalspielerinnen und Nationalspieler gegen 10 Jugendliche der DSJ antreten werden. Die Jugendlichen haben sich dafür in vier Vorturnieren qualifiziert.

Es ist ein schönes Zeichen, dass sich die heutigen Titeträger und Top-Spieler:innen gerne an ihre Jugendzeit bei der DSJ erinnern und für Aktionen der DSJ jederzeit bereit stehen. Noch hat die DSJ das Geheimnis um diese 10 Spieler:innen nicht gelüftet, die Namen werden Woche für Woche bekannt gegeben. Dabei sein werden aber unter anderen GM Vincent Keymer, GM Rasmus Svane, GM Matthias Blübaum, WGM Melanie Lubbe, FM Lara Schulze, FM Jana Schneider.

Georgios Souleidis wird auf seinem YouTube-Kanal den Wettkampf kommentieren, und natürlich kann man ihn, auch im Nachherein noch, auf dem Twitch-Kanal der DSJ verfolgen.

Neu entwickelt hat die DSJ auch Formate für die Fortbildung von Ehrenamtlichen, die die Arbeit in den Vereinen und Schulen aufrechterhalten. Kürzlich fand mit über 80 Teilnehmenden ein BarCamp statt. Im Februar gibt es pro Woche zwischen zwei bis drei Vereinsforen zu allen Themen der Jugendarbeit. Es werden um die 250 Teilnehmenden erwartet, was wiederum zeigt, der Bedarf für Fortbildungsformate ist vorhanden. Auf der Homepage der DSJ findet man immer die aktuellen Termine und man kann sich über den Terminkalender auch gleich zu jeder Veranstaltung online anmelden.

Das Turnierschach findet leider auch weiterhin nur online statt. Aber auch da bieten sich den Schachspielenden wöchentlich viele Möglichkeiten. Viele Anbieter sind aktiv. Freie Veranstalter, Vereine, Landesschachjugenden und die DSJ. Der DSB ist mit seiner Deutschen Schach-Online-Liga ebenfalls stark vertreten.

Viele Turniere, und doch sehnt sich der Schachspieler nach Präsenzveranstaltungen. Denn das direkte Duell zweier Menschen, die sich gegenübersitzen und gegeneinander Schach spielen, ist doch immer noch das Salz in der Schachsuppe.

Die Redaktion wünscht allen Leserinnen und Lesern viel Spaß und lehrreiche Stunden mit dieser Ausgabe von JugendSchach.

Ihr / Euer Jörg Schulz

Schachzeitung JugendSchach 03/2021 kaufen

Sie können diese Ausgabe auch als ePaper digital lesen

Schach spielen!

Aktuelles

Rege Beteiligung beim Gründungsturnier U12
1. Deutsche Lehrermeisterschaft online
GM Michael Bezold stellt sich im Simultan der DSJ
Patt bei der Länderliga
NRW gewinnt das erste Girls-Battle

Schachserien

Lernen von den Klassikern: Wie man gewonnene Endspiele gewinnt
Eröffnungsecke: Caro-Kann Zweispringersystem
Taktik Matt / Gewinne eine Leichtfigur in 1 Zug
Taktik Matt in 2 Zügen
Taktik für Fortgeschrittene und Vereinsspieler: Matt in 4
Kombiecke: Deutsche Jugendmeisterschaft in Willingen 2020
Beiträge zur Schachdidaktik 168: Schachdidaktische Modelle 31 – Anderssens Schachaufgaben
Schachtaktik Mix 02/2021 – Kombinationen aus aller Welt
Lösungen

JugendSchach

Terminkalender

DSJ-Forum

Deutsche Schachjugend als eingetragener Verein
Helfer:in des Tages
Themenwoche Ehrenamt / Verein
Unterstütze die DSJ
Ehrenamt – weibliche Schiedsrichterinnen
Gesellschaft – Weltspieltag
Verbandssport – Rücktritt des Vorsitzenden der dsj
Termine – Termine – Termine

Titelbild von Angela Bedürftig auf Pixabay