Schlagwort-Archive: Stufenmethode

JugendSchach Ausgabe 07/2005

das letzte Heft wurde dominiert von den Deutschen Jugendmeisterschaften. Zu recht, sind sie doch der schachliche Höhepunkt im deutschen Jugendschach. Diesmal setzen wir die Berichterstattung darüber fort, allerdings steht diesmal der schachliche Teil weitestgehend im Vordergrund. Partien von Meistern und anderen Teilnehmern stehen zur Analyse zur Verfügung.

Die auch im letzten Heft angekündigte CD zur DEM ist in Arbeit und wird Anfang Juli verschickt. Allerdings ist der Datenbestand so umfangreich, dass aus der CD sogar eine DVD geworden ist. Ich hoffe, das macht euch nichts aus. Vor allem da der Preis gleich geblieben ist. Mit 5,- Euro seid ihr weiterhin mit dabei. Denn noch könnt ihr sie über die Internetseite der DEM bestellen:

Die Deutschen Jugendmeisterschaften sind auch immer Anlass auf die vergangene Saison zurückzublicken. Die DSJ tut das mit der Wahl zur Spielerin des Jahres und der Wahl zum Spieler des Jahres in den Kategorien U20 und U14. Die Sieger für 2004 findet ihr natürlich auch in
diesem Heft.

Ansonsten kommt allmählich der schachliche Alltag zurück und dringt wieder in die Seiten von JugendSchach ein. Die Regelecke mit Klaus Deventer findet wieder ihren Platz, vom großen Jugendturnier in Gelsenkirchen Buer wird berichtet und natürlich findet ihr wieder die umfangreichen und hoffentlich für alle Spielstärken Stoff liefernden Trainingsteile.

Da jetzt auch in einigen Teilen die lang ersehnten Sommerferien beginnen, wünsche ich euch schon jetzt eine schöne, erholsame Ferienzeit, die natürlich begleitet wird mit der Lektüre von eurem JugendSchach. Viel Spaß dabei wünscht euch wie immer

Euer

Jörg Schulz

Schach spielen!

Aktuelles

20. Buerander Jugendturnier
Schachspektakel mit 237 Teilnehmern zurück in GE
Deutsche Jugendmeisterschaften 2005
Partienachlese und Spieler des Jahres
IM Florian Grafl kommentiert beispielhafte Jugendpartien
Regelecke mit ISR Klaus Deventer (4)

Schachserien

Taktik Matt in 1 Zug
Taktik Matt in 2 Zügen
Schach lernen mit der Stufenmethode
Die Endspielkartei – Läufer gegen Bauer – B.1.1
Das Damenopfer auf g6 (g3) – Mittelspieltaktik
Rettung durch ungleichfarbige Läufer – Mittelspielstrategie
Elemente der Schachtaktik – Die Blockade – F
Eröffungsecke – Königsind. Angriff / Französisch
ChessBase Tips & Tricks – Trainingsunterlagen mit ChessBase 8 erstellen
Teste dein Rechenvermögen
Taktik für Spielstärkegruppe Vereinsschach
Kombiecke
Lösungen

JugendSchach

Terminkalender

DSJ-Forum

Fahrradsternfahrt Hamburg – Dresden
Der zweite Sparkassen-Grundschultag
Schulschachpatent in Vaterstetten – Schach macht Schüler schlau
Bernd Rosen – Trainer des Jahres 2004
Olympia Magazin

JugendSchach Ausgabe 05/2005

Die Deutschen Jugendmeisterschaften werfen ihre großen Schatten und die haben auch diese Ausgabe von JugendSchach erreicht.

Die DEM 2005 ist Anlass für uns auf das zurückliegende Jahr zurück zu blicken und nach den interessantesten und besten Mädchen und Jungen Ausschau zu halten,. Gesucht wird per Wahl im Internet durch Euch die Spielerin des Jahres 2004 und der Spieler des Jahres
2004. Macht mit, stimmt ab unter www.dem2005.de.

Und Euren Eltern, Betreuern könnt ihr auch einen wichtigen Tipp geben, den Ihr im Heft findet: Sie brauchen jetzt nicht mehr angstvoll um Euer Brett zu schleichen, sie können jetzt selbst zeigen, was sie drauf haben. Bei der DEM wird es erstmals ein lockeres Gäste-, Betreuerturnier geben. Na ist das nichts für Eure Eltern?

Und dann ist da ja noch die offene Deutsche Jugendmeisterschaft, die parallel zu den Altersmeisterschaften ausgetragen wird. Die Anmeldung kann online erfolgen über die Internetseite der DEM www.dem2005.de.

Zwar bitten wir auch bei diesem Turnier um eine frühzeitige Meldung, aber Ihr könnt Euch auch noch kurzfristig zur Teilnahme entscheiden.

Der schachliche Schwerpunkt neben den vielen Lehrserien bildet diesmal die Internationale Deutsche Jugendmeisterschaft, nicht nur weil mit Arik Braun ein Deutscher gewonnen hat. Es ist halt das stärkste und wichtigste Jugendturnier in Deutschland!

Ein buntes, prall gefülltes Heft ist wieder zusammen gekommen, und ich wünsche Euch viel Lesespaß damit.

Und schreibt ruhig weiter Eure Meinung zu JugendSchach an uns. Wir nehmen jede Äußerung ernst und versuchen uns weiterhin fortzuentwickeln. Und dafürsind Eure Hinweise wichtig. Vielen Dank noch mal für die bisher schon zahlreichen Zuschriften.

Euer

Jörg Schulz

Schach spielen!

Aktuelles

16. EUREGIO-Schach-Turnier in Ibbenbüren
Arik Braun Internationaler Deutscher Meister – Internationale Deutsche Jugendmeisterschaft 2005 in Deizisau
Unsere Jugend-Olympiamannschaft auf dem Weg zur Schacholympiade 2008 in Dresden
IM Florian Grafl kommentiert beispielhafte Jugendpartien
Regelecke mit ISR Klaus Deventer (3)

Schachserien

Taktik Matt in 2 Zügen
Schach lernen mit der Stufenmethode
Gliederung Endspielkartei / Taktik für Einsteiger
Die Endspielkartei – Der entfernte Freibauer – A.4.1
Das Läuferopfer auf h7 – Mittelspieltaktik
Die Verwertung des Läuferpaares – Mittelspielstrategie
Elemente der Schachtaktik – Das Grundreihenmatt – L1
Eröffungsecke – Der Weg zum Igel/Systeme mit Sc6
ChessBase Tips & Tricks – Unser DVD – Tip
Teste dein Rechenvermögen
Taktik für Spielstärkegruppe Vereinsschach
Kombiecke
Lösungen

JugendSchach

Terminkalender

DSJ-Forum

Eine Idee zum Nachahmen?! – 4.000 Euro für Waisenkinder in Nicaragua
2 Lehrgänge zur Ausbildung zum Nationalen Schiedsrichter
Einladung zum Seminar Öffentlichkeitsarbeit im Verein vom 17.-19. Juni 2005 in Frankfurt/M.
Schulschachpatentlehrgang in Vaterstetten / Bayern
Jugendliche unterwegs in Erlangen

JugendSchach Ausgabe 04/2005

Weiterhin erreichen uns viele Zuschriften zum neuen JugendSchach. Nur zu und fleißig geschrieben, wir wollen wissen, wie das neue Konzept ankommt, was zu verbessern ist.

Auf jeden Fall die kleinen Fehler in der Endredaktion, damit so ärgerliche Fehler wie bei den Partiekommentaren von Florian Grafl nicht mehr passieren. Da kündigten wir Partien von der WM U20w an und abgedruckt wird eine Partie von zwei Jungs von der letztjährigen Deutschen Vereinsmeisterschaft. Soll nicht wieder vorkommen – hoffe ich. Natürlich bringen wir in diesem Heft zwei Partien der WM U20w. Eine davon von Vize-Weltmeisterin Elisabeth Pähtz.

Einige Leserzuschriften beschäftigten sich mit den Stärkesymbolen, die wir über die Lehrrubriken setzen beziehungsweise neben die einzelnen Diagramme. „Eure Spielstärkeeinschätzung stimmt nicht,“ so lautet teilweise der Vorwurf.
In der Tat ist es sehr schwer, eine allgemein anerkannte Spielstärkeeinschätzung abzugeben. Fast jeder beurteilt dies anders, je nachdem welches Schachwissen er selbst hat oder seine Trainingsgruppe. Wir arbeiten an der Weiterentwicklung der Einschätzung. Letztlich soll es eine Hilfestellung für den Leser sein, für sich die richtigen Beiträge herauszusuchen. Am besten ist es aber sowieso, sich an jede Einheit heranzuwagen und einfach selbst auszuprobieren, ob man sie schafft, lösen kann.

Insgesamt freuen wir uns über das vielfältige Lob und hoffen, dass wir auch mit diesem Heft euren Ansprüchen genügen können. Und wenn wir euch gefallen, so empfehlt uns doch einfach weiter! Werbeexemplare zum Beispiel für Jugendturniere bekommt ihr vom Verlag zugeschickt.

Viel Freude mit diesem Heft wünscht Euch

Euer

Jörg Schulz

Schach spielen!

Aktuelles

2. offene Hessische U 8 Einzelmeisterschaft 2005
Unsere Jugend-Olympiamannschaft auf dem Weg zur Schacholympiade 2008 in Dresden
IM Florian Grafl kommentiert beispielhafte Jugendpartien
Regelecke mit ISR Klaus Deventer (2)

Schachserien

Taktik Matt in 1 Zug
Taktik Matt in 2 Zügen
Schach lernen mit der Stufenmethode – Nach der Methode von Paul Gaffron – Erläuterung
Die Endspielkartei (A.3.2) – Der „falsche“ Läufer
Das Springeropfer auf f7 – Mittelspieltaktik
Die Praxis des Minoritätsangriffs – Mittelspielstrategie
Elemente der Schachtaktik (E2)– Hinlenkung
Eröffungsecke – Sizilianisch/Beschleunigter Drache
ChessBase Tips & Tricks – Eröffnungstraining mit Fritz 8 NEU!!!
Teste dein Rechenvermögen
Taktik für Vereinsschach
Kombiecke
Lösungen

JugendSchach

Terminkalender

DSJ-Forum

Einladung zum Seminar „Schach mit Kindern“
Deutsch-französischer Tandem-Sprachkurs für Jugendliche von 15 bis 17 Jahren
Das Schachspiel ist komplett – Plakatmotive der Deutschen Schachjugend